Ihr Warenkorb ist leer

Produkt

Produkt

ExpressZeitung Ausgabe 29 (Teil 2)

  • ExpressZeitung Ausgabe 29 (Teil 2)
  • zoom

ExpressZeitung Ausgabe 29 (Teil 2)

Preis: 9,50 CHF
Netto: 9,27 CHF
St.: - +
Produktart: Einzelprodukt
Verkaufseinheit: Exemplar

 

«Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als eine besiegte
Feindnation.» (siehe S.4 f.) Dies zeigte sich in der Zeit nach dem Krieg u.a. dadurch, dass:

Teil 1: Plünderu... mehr

«Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als eine besiegte
Feindnation.» (siehe S.4 f.) Dies zeigte sich in der Zeit nach dem Krieg u.a. dadurch, dass:

Teil 1: Plünderungen

Millionen Deutsche bei der Vertreibung aus Ost- und Südeuropa ihre Heimat verloren, wobei mindestens 2 Millionen von ihnen starben

Millionen Deutsche an einer Hungersnot starben, die von den Alliierten leicht hätte verhindert werden können (bzw. von ihnen forciert wurde)

Millionen Deutsche in Lager gesteckt und zur Zwangsarbeit gezwungen wurden, wobei ein grosser Teil von ihnen starb

private Besitztümer jeglicher Art, Industrieanlagen, Maschinen, Kunstschätze, Edelmetalle uvm. In (inflationsbereinigt) zweistelliger Billionenhöhe der deutschen Bevölkerung geraubt wurden

die deutsche Geisteselite in der Wissenschaft zu grossen Teilen ins Ausland entführt wurde

hunderttausende deutscher Patente beschlagnahmt und Erfindungen gestohlen wurden

weitere Milliarden D-Mark an Reparationszahlungen noch viele Jahre nach Ende des Krieges von der BRD erfüllt werden mussten

der Marshallplan eine geschickte Propagandakampagne der Alliierten und keine echte Hilfe für die
Deutschen war


Teil 2: Nürnberger Prozesse

die Nürnberger Prozesse ein reiner Schauprozess der Siegermächte waren, weil

Taten verurteilt wurden, die zuvor keine strafbaren Vergehen waren

Taten verurteilt wurden, die die Ankläger selbst begingen bzw. begangen hatten

Ankläger und Richter der Siegerpartei angehörten und dementsprechend einseitig entschieden

die Verteidigung massiv behindert wurde

Zeugen und Angeklagte bedroht und gefoltert wurden

Die Echtheit vieler Beweisdokumente zweifelhaft war


Teil 3: BRD

die Besatzungsmächte das Grundgesetz vollumfänglich zu verantworten hatten und das deutsche Volk es deshalb nicht beschlossen oder durch Volksabstimmung gebilligt hat

Kritiker gute Argumente in der Hand haben, um zu behaupten, die BRD erfülle nicht einmal ein einziges der drei völkerrechtlich notwendigen Kriterien für einen Staat

bis heute kein Friedensvertrag, wie nach dem Krieg lange Zeit vorgesehen, mit Deutschland geschlossen wurde

die «Wiedervereinigung» 1990 eigentlich eine «Teilwiedervereinigung» war