Ihr Warenkorb ist leer

Produkt

ExpressZeitung Ausgabe 37 - PDF

  • ExpressZeitung Ausgabe 37 - PDF
  • zoom

ExpressZeitung Ausgabe 37 - PDF

Preis: 8,00 CHF
Netto: 7,80 CHF
St.: - +
Leseprobe
Produktart: Einzelprodukt
Verkaufseinheit: Anzahl

 

Aids - eine Jahrhundertseuche oder Jahrhundertlüge?

Preis in €: 7,00€

Auf einer Pressekonferenz des US-Gesundheitsministeriums wurde am 23.04.1984 eine "wissenschaftliche" Arbeit vorgestellt, in der ... mehr

Aids - eine Jahrhundertseuche oder Jahrhundertlüge?

Preis in €: 7,00€

Auf einer Pressekonferenz des US-Gesundheitsministeriums wurde am 23.04.1984 eine "wissenschaftliche" Arbeit vorgestellt, in der behauptet wurde, das sogenannte HI-Virus sei die "wahrscheinliche" Ursache der Immunschwäche AIDS.

Bald verschwand das Wort "wahrscheinlich" aus dem, was von unseren Medienorganen und Institutionen ab Mitte der 80er mantrahaft kolportiert wurde. Niemand sei mehr sicher vor der tödlichen AIDS-Epidemie und das HI-Virus verbreite sich auf der ganzen Welt. Die Bevölkerung wurde von Angst und Panik erfasst, "Experten" aus aller Welt überboten sich kontinuierlich mit neuen Hiobsbotschaften und HorrorPrognosen.

AIDS wurde zum unhinterfragten, festen Bestandteil der Lebensrealität von Millionen. Zurecht?

Keineswegs: Wer sich genauer mit der Grundlagenforschung zur "HIV=AIDS"-Theorie auseinandersetzt, der kommt nicht umhin festzustellen, dass zwischen dem allgemeinen Konsens zu "HIV/AIDS" und dem, was tatsächlich beweisbar ist, ein gewaltiger Unterschied besteht.


Inhalt:

1. Ist «AIDS» eine neue Krankheit? 
Kann man «AIDS» klinisch von altbekannten Krankheitssymptomen unterscheiden?

2. Wurde das «HI-Virus» nachgewiesen?
Wurden alle notwendigen wissenschaftlichen Standards erfüllt, um die Existenz eines neuen «HI-Virus» zu belegen?

3. Befällt das «HI-Virus» («HIV») Abwehrzellen? 
Es wird behauptet, «HIV» schwäche das Immunsystem des Infizierten, indem es wichtige Immunzellen zerstöre. Trifft das zu?

4.Verursacht «HIV» «AIDS»? 
Kann man andere Krankheitsfaktoren ausschliessen und «HIV» definitiv zum monokausalen «AIDS»-Erreger erklären?

Drogen als Ursache von «AIDS»? 
Die ersten «AIDS»-Patienten aus der amerikanischen Homosexuellen-Szene wiesen alle einen ungesunden Lebensstil auf und konsumierten hochtoxische Drogen. 

Afrika: Wie altbekannte Krankheiten zu «AIDS» umdefiniert werden 
Zahlreiche kritische Experten führen an, dass das, was seit Jahrzehnten als afrikanische «AIDS-Epidemie» durch die Medien geistert, in Wahrheit ein Sammelsurium von altbekannten Krankheiten sei. 

Medikamente: «AIDS» auf Rezept? 
Werden Patienten durch eine toxische «AIDS-Behandlung» vergiftet?

5. Wurde eine Ansteckung mit dem «HI-Virus» nachgewiesen? 
Ist jeder, der einmal oder zumindest wenige Male Geschlechtsverkehr mit einem «HIV-Positiven» hatte, danach auch «HIV-positiv»?

6. Wurde ein zuverlässiger «AIDS»-Test entwickelt? 
Wieviel Aussagekraft haben die gängigen Test-Methoden für «AIDS»?

7. Wie realistisch sind die «AIDS»- Fallzahlen und das Narrativ einer weltweiten Epidemie? 
Wie kommen die «AIDS»-Statistiken überhaupt zustande?

Empfehlungen