Ihr Warenkorb ist leer

Produkt

ExpressZeitung Ausgabe 34 - PDF

  • ExpressZeitung Ausgabe 34 - PDF
  • zoom

ExpressZeitung Ausgabe 34 - PDF

Preis: 8,00 CHF
Netto: 7,80 CHF
St.: - +
Produktart: Einzelprodukt
Verkaufseinheit: Anzahl

 

Boombranche Krebs und ihr tumorhaftes Wachstum (108 Seiten)

Was stimmt hier nicht? Laut einer Prognose der WHO dürfte sich die Anzahl der jährlichen Krebsfälle bis 2040 fast verdoppeln. Der Krebs wä... mehr

Boombranche Krebs und ihr tumorhaftes Wachstum (108 Seiten)

Was stimmt hier nicht? Laut einer Prognose der WHO dürfte sich die Anzahl der jährlichen Krebsfälle bis 2040 fast verdoppeln. Der Krebs wächst weltweit exponentiell. Inzwischen wird jeder dritte Europäer im Laufe seines Lebens daran erkranken. Dennoch spricht die Branche von «grossen Fortschritten». Diese sind im medizinischen Bereich nur schwer zu erkennen, im betriebswirtschaftlichen dagegen allzu offensichtlich: Tatsächlich gibt es enorme Fortschritte finanzieller Natur für den medizinisch-industriellen Komplex, in erster Linie für Pharmafirmen. Fortschritte bei der Eindämmung von Krebs gebe es allerdings auch, das behauptet zumindest ebendieser medizinisch-industrielle Komplex. Die fortschreitende Explosion der Krebszahlen wird so erklärt: Je mehr Krebs man entdecke, desto mehr Menschen würden vom Krebs geheilt. Der Frage, ob diese und zahlreiche weitere Verlautbarungen der Schulmedizin zum Thema «Krebs» wirklich zutreffen, gehen wir in der vorliegenden Ausgabe auf den Grund.

Exponentielles Wachstum ohne Ende in Sicht?
Obwohl die Krebszahlen seit Jahrzehnten steigen, geht es laut Schulmedizin im Kampf gegen den Krebs immer weiter aufwärts.

Wie das Pharmakartell seine Konkurrenz ausschaltet
Pharmakonzerne bedienen sich des staatlichen Gesetzgebungsmonopols, um Konkurrenten zu verdrängen.

Prüfstellen: Erfüllungsgehilfen der Industrie?
Fast nur die Pharma-Giganten sind in der Lage, ihre Medikamente und Therapien mit Manipulation und Lobbyismus durch das Zulassungsverfahren zu manövrieren.

Milliardenumsätze für Big Pharma durch den Versicherungszwang
Der gesetzliche Zahlungszwang in eine Krankenversicherung fördert die Dominanz der Pharmakonzerne.

Hinweise und Erklärungen zum Verständnis der Ausgabe
Ein kleiner Grundkurs in Sachen Krebs

Krebs-Früherkennung: Wie mit Statistiken getäuscht wird
In Sachen Krebs-Früherkennung zeigen viele Studien eine ernüchternde Nutzen- Schadens-Bilanz auf. Überdiagnosen und unnötige Behandlungen sind im heutigen Medizin-Betrieb Alltag.

Chemotherapie & Co.: Trügerische Zulassungsstudien
Zulassungsstudien zu millionenfach praktizierten Krebstherapien haben sehr oft aufgrund grober wissenschaftlicher Mängel keinerlei Aussagekraft über deren Nutzen.

Alternative Ansätze zur Krebsbehandlung
Während die Schulmedizin den klaren Beweis für die Nützlichkeit ihrer Vorsorgemethoden und Therapien schuldig bleibt, führen alternative Ansätze zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs ein Schattendasein.

Empfehlungen