Ihr Warenkorb ist leer

Produkt

Produkt

ExpressZeitung Ausgabe 14

  • ExpressZeitung Ausgabe 14
  • zoom

ExpressZeitung Ausgabe 14

Preis: 9,50 CHF
Netto: 9,27 CHF
St.: - +
Ausverkauft
Produktart: Einzelprodukt
Verkaufseinheit: Exemplar

 

Von wegen Krise! Massenmigration - seit Jahrzehnten geplant und umgesetzt!

Das Phänomen der Masseneinwanderung nach Europa, das sich ab 2015 extrem verschärfte, bekam von Politik und Massenmedien da...
mehr

Von wegen Krise! Massenmigration - seit Jahrzehnten geplant und umgesetzt!

Das Phänomen der Masseneinwanderung nach Europa, das sich ab 2015 extrem verschärfte, bekam von Politik und Massenmedien das Prädikat «Flüchtlingskrise» verpasst, was suggerierte, dass unerwartete Krisen Millionen Schutzsuchender nach Europa getrieben hätten. Dieser Erklärungsansatz weckt Zweifel, denn erstens werden seit Jahren diverse geopolitische Hebel in Bewegung gesetzt, um Menschen in vielen Teilen der Erde zum Verlassen ihrer Heimat zu drängen, und zweitens fällt es schwer, von einer «Krise» zu sprechen, wenn die Massenumsiedlung aus der Dritten Welt nach Europa genau die Erwartungen und Ziele erfüllt, die hochrangigste Entscheidungsträger aus UN, EU und Pentagon seit Jahrzehnten offenherzig artikulieren.

Inhalt:

Flüchtlingskrise oder geplanter Bevölkerungsaustausch?
Die Beweislage für eine künstlich und bewusst herbeigeführte Migrationswelle ist erdrückend. Dennoch glaubt die breite Masse bis heute an den modernen Mythos einer «humanitären Krise» aus dem Nichts.

UN und EU: Die Auflösung monokultureller Staaten auf dem Weg zur Weltregierung
Bereits weitgehend über nationale Interessen hinweg entscheidende Eine- Welt-Organisationen wie EU und UN machen keinerlei Hehl aus ihren Plänen zur Völkervermischung.

USA: Migration als Hegemonialstrategie für Europa
Das US-Pentagon zog in seinen Strategiepapieren den Import kulturfremder Bevölkerungsteile in ein gegnerisches Aufnahmeland in Betracht, um dieses zu schwächen und zu destabilisieren. Wird die US-«Migrationswaffe» heute gegen Europa eingesetzt?

George Soros: Finanzier der Migrations-Infrastruktur
Der Milliardär George Soros schuf mit seinen riesigen Geldspenden an NGOs die Infrastruktur, die den Schleppern den Weg nach Europa öffnete.

Merkels Deutschland: Der zentraleuropäische Magnet der Massenmigration
Den Verlautbarungen Dutzender Politiker für mehr Einwanderung liess Angela Merkel im September 2015 die Entscheidung folgen, Ausländer, die ohne Aufenthaltstitel die Grenze überschreiten wollten, nicht aufzuhalten.

Die Muslimbruderschaft: Weltherrschaft des Islam durch Migration
Fernab der Aufmerksamkeit der Leitmedien setzt die in islamischen Ländern tonangebende Muslimbruderschaft offen darauf, die Weltherrschaft des Islam durch Migration zu erreichen.

Von der «Islamisierung» über die Revolution zur Invasion
Wird es auf dem Höhepunkt ethnosozialer Unruhen zu einer russischen Invasion Europas kommen? Es ist bemerkenswert, dass sich die Streitkräfte Russlands seit Jahren genau auf ein solches Szenario vorbereiten.